Das Förderkonzept

Das Förderkonzept der Vogelruthschule beinhaltet verschiedene Angebote innerhalb und außerhalb des Unterrichts. Die Angebote sind auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler abgestimmt. Die durchgängige sprachliche Bildung nimmt an der Vogelruthschule einen hohen Stellenwert ein. Insbesondere liegen dabei die neu zugewanderten Kinder und die Schüler mit einem Migrationshintergrund im Focus.

Innerhalb des Unterrichts findet ein allgemeiner Förderunterricht, unterteilt in die Fächer Deutsch und Mathematik, statt. Pro Unterrichtsfach ist eine Stunde pro Woche vorgesehen. Wenn möglich, wird der Förderunterricht durch den Fachlehrer erteilt. Zudem sollte der Förderunterricht in den Randstunden stattfinden. So kann gewährleistet werden, dass auch in kleineren Gruppen gearbeitet werden kann. Der Fachlehrer ist für die Einteilung der Kleingruppen und für die zeitliche Organisation zuständig. Hier können die Gruppen z.B. wöchentlich oder nach einem bestimmten Zeitraum (z.B. von Ferien zu Ferien) wechseln. Sollte der Förderunterricht nicht durch den zuständigen Fachlehrer erteilt werden, findet ein enger Austausch über die zu fördernden Inhalte statt. In Jahrgang 1 und 2 findet seit dem Schuljahr 2016/17 ein jahrgangsübergreifendes Förder- und Forderband in den Fächern Mathematik und Deutsch statt. Die Kinder dieser Jahrgänge werden in Kleingruppen unterrichtet. Die Einteilung der Gruppen nehmen die Klassenlehrer bzw. Fachlehrer vor, sie erfolgt nach den individuellen Förder- und Forderbedarfen der Schüler. Soweit die personelle Besetzung es zulässt, werden vier bis fünf Kleingruppen gebildet.

Neben der Arbeit in kleinen Förder- und Fordergruppen werden innerhalb des Klassenunterrichts verschiedene Unterrichtsmethoden angewendet, die dem individuellen Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler gerecht werden. Hierzu zählen z.B. das individuelle Lernen, differenzierte Lernangebote mit unterschiedlichen, an den Bedarfen der Schüler orientierten Materialien (s. Arbeitspläne der einzelnen Unterrichtsfächer), differenzierte Aufgabenstellungen sowie überwiegend offene Unterrichtsformen. 

Außerhalb des Unterrichts bietet die Vogelruthschule verschiedene Angebote an. Hierzu zählen das Spieleforum, die Lerninsel, Lesepatenschaften, das Theaterprojekt „Spielend integrieren“ und Schüler fördern Schüler.

 

  • Lernen durch Spielen:

Seit dem Schuljahr 2013/2014 gehört für die Schüler der Vogelruthschule das Lernen durch Spielen zum festen Bestandteil ihres Schulalltags. Das Spieleforum als Lernförderort ist so angelegt, dass die Schüler zwischen aktuellen und traditionellen Gesellschafts- und Lernspielen wählen können. Alle Spiele sind nach Jahrgängen sortiert. Viele unserer Spiele wurden von Eltern und Freunden der Vogelruthschule gespendet. So ist eine bunte Mischung aus unterschiedlichsten Spielen entstanden, die alle (Kinder, Eltern, Erzieher und Lehrer) begeistert.

Spielen fördert die kognitive Entwicklung, die Konzentration, die Wahrnehmung und unterstützt das soziale Lernen. Im gemeinsamen Spiel kommen die Schüler miteinander ins Gespräch, sie diskutieren und lernen sich zu einigen. Die Kinder, die Deutsch als Zweitsprache sprechen, trainieren „spielend“ ihren Wortschatz und ihr Ausdrucksvermögen.

Die Kinder lernen sich abzusprechen und Regeln einzuhalten. Mit allen Kindern der Vogelruthschule wurden Regeln für das Spieleforum abgesprochen, die in jedem Klassenraum aushängen und im Spieleforum verbindlich sind. Das Einhalten der Regeln im Spieleforum ist grundlegend für die pädagogische Arbeit im Spieleforum.

Das Spieleforum wird im Unterricht und in den Pausen genutzt. In vielen Klassen wird regelmäßig im Unterricht gespielt. Im Rahmen des Förder- und Forderunterrichts werden Kleingruppen von Schülern mithilfe der Spiele individuell gefördert. So ist das „Spielen“ ein fester Bestandteil des Unterrichts geworden.

Das Projekt „Eltern-Schule-Dialog“ ermöglicht den Eltern der Vogelruthschule das Spieleforum kennen zu lernen und Spiele auszuprobieren. Einige Eltern wurden ausgebildet, um unsere Schüler während der Pausen im Spieleforum zu begleiten.

Auch im Rahmen des offenen Ganztages wird das Spieleangebot im Spieleforum genutzt, um mit den Schülern Spiele kennen zu lernen und um den Kindern am Nachmittag die Möglichkeit zum „Abtauchen“, Entspannen und zum Spaß haben zu bieten. Darüber hinaus wird das Spieleforum regelmäßig für Klassenaktionen genutzt.

Sowohl vormittags als auch nachmittags ist das Spieleforum für die Schüler der Vogelruthschule ein beliebter Ort des Miteinanders.

Ganz „nebenbei“ üben die Kinder hier für den Alltag und sind achtsam, leise, ordentlich, hilfsbereit und höflich (Motto des Spieleforums).

 

Zielgruppe:

Die Zielgruppe sind alle Kinder der Schule. Besonders auch Kinder, die als neu zugewanderte Schüler in die Schule kommen. Auch die Eltern der Kinder werden zur Unterstützung des Lernens im Spiel und zur Hinführung zum gemeinsamen Spiel innerhalb der Familie einbezogen.

 

Organisation:

Das Spielen im Spielforum findet täglich statt und wird von einer Lehrkraft, der Schulsozialarbeiterin der Schule, in dem Konzept geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern oder auch von Eltern begleitet.

Die Kinder spielen in den Pausen, während eingeplanter Unterrichtsstunden und täglich für eine Stunde am Nachmittag. Regelmäßig zweimal im Monat finden Spiele-nachmittage für Eltern und Kinder statt.

 

  • LRS-Förderung:

Ab der zweiten Klasse findet einmal in der Woche klassenübergreifend eine Förderstunde für Kinder mit Auffälligkeiten im Lesen und/ oder Rechtschreiben statt. In den Förderstunden wird für jedes Kind ein individualisiertes Lernangebot zur Verfügung gestellt. An diesem können die Kinder in ihrem eigenen Tempo arbeiten, dabei werden sie intensiv von der zuständigen Lehrkraft unterstützt. Außerdem werden die Inhalte auch auf spielerische Weise erarbeitet und vertieft bzw. wiederholt. Die für die Förderung verantwortliche Lehrkraft steht in einem intensiven Austausch mit den Klassenlehrern bzw. Fachlehrern. So ist eine umfangreiche, auf das jeweilige Kind abgestimmte Förderung möglich.  

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Jag Älskar Webdesign